Kunstsammlung Jutta und Manfred Heinrich
– eine Stiftung der Stadt Maulbronn

Aktuelle Termine

Öffnungszeiten: Sonntags 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Gruppen- und Einzelführungen sind auf Anfrage an allen Wochentagen möglich.

Weitere Informationen unter Kontakt und Öffnungszeiten


„Sonnendeck“ – Aus Liebe zum Aufbruch

In der Mai-Ausgabe des „Sonnendeck“ ist ein umfassender Bericht über die Kunstsammlung Heinrich erschienen.

Artikel lesen (PDF)
Mehr Artikel finden Sie unter Medienecho


Bild des Monats

Hans-Hendrik Grimmling, Durch die Umerziehung der Vögel, 1977

Informationen zum Bild des Monats

Nach seinem Diplom 1974 war der Leipziger Grimmling drei Jahre lang Meisterschüler bei Gerhard Kettner an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Das Bild entstand also in der Endphase dieses Karriereabschnitts. Von Anfang an gab es Ärger mit seinen Themen und der Art seiner Malweise. Aber Grimmling, mit einer natürlichen Portion sächsischen Widerspruchsgeists ausgestattet, verzichtete von Anfang an darauf, sich unter den realsozialistischen Kunstbedingungen seine Bilder ausreden zu lassen. Den Politfunktionären ging seine Suche nach Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit gehörig auf die Nerven. Lobeshymnen auf Staat und Partei zu pinseln, war seine Sache nicht. Welch wunderbarer Trotz! Statt von Friedenstauben und bunten Luftballons werden seine Bilder von absturzgefährdeten Vögeln bevölkert, die man auf alle erdenkliche Weise hindert, ihre Flügel auszubreiten und gen Himmel zu fliegen. Grimmlings Fingerzeig ist deutlich, er verweist auf die brutalen Kräfte des „vormundschaftlichen Staats“, der seine Untertanen indoktriniert, ihnen Gedanken- und Bewegungsfreiheit nimmt. Grimmling war nach der Ausbürgerung des DDR-Liedermachers Wolf Biermann 1976 und der sich daran anschließenden kulturpolitischen Eiszeit in der DDR ein Störenfried und Pionier der Zivilgesellschaft, der mit seiner streitbaren Kunst widerständige Zeichen setzte. Bis zu seiner Emigration in den Westen hat er nicht nachgelassen, gegen die Beteuerungen der linken Schönredner unbekümmert anzugehen – mit Bildern von hoher ästhetischer Verdichtung.

Hans-Henrik Grimmling in der Kunstsammlung Heinrich